Der 20 Juni ist Weltflüchtlingstag

Seit dem Jahre 2001 wird der 20. Juni als Weltflüchtlingstag bezeichnet. Gleichzeitig beschloss die Deutsche Bundesregierung im Jahre 2014 diesen Tag auch als „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ zu benennen.

Die Vereinten Nationen rufen heute auf Aktionen zu machen und den Flüchtlingen Solidarität zu bekunden. Der 20. Juni soll genutzt werden sich für eine bessere Lebensqualität der Geflüchteten einzusetzen und das Zusammenleben mit der einheimischen Bevölkerung zu fördern.

Wir gedenken allen Opfern durch Vertreibung und Flucht.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen